Dieburg, Baunatal, Alsfeld, - das sind die hessischen Corona-Modellregionen – und der Club de Pétanque ist mit von der Partie …

In Dieburg ist man von der Entscheidung des Landes durchaus überrascht: "Wir haben nicht unbedingt damit gerechnet, dass die Wahl ausgerechnet auf Dieburg fallen würde"", sagte Bürgermeister Frank Haus (parteilos) mit Blick auf die zahlreichen weiteren Kommunen, die sich beworben hatten. Nun gehe es darum, den Menschen Angebote zu machen, Chancen zu nutzen sowie Strategien zu entwickeln, "um die Pandemie-Situation und ein Stück weit Alltag und Normalität wieder zusammenzubringen" (Quelle: Radio FFH).


In einer gestern kurzfristig anberaumten Videokonferenz mit der Stadt Dieburg, dem Hessischen Pétanque Verband, Vertretern von Landesregierung und Kreistag sowie dem Landessportbund Hessen gelang es dem Vorstand des Club de Pétanque Dieburg 1992 e.V. die Philosophie und Vorteile der „Extremsportart“ Pétanque darzulegen. Die kontaktfreie Ausübung und die Einhaltung von Hygieneregeln, die Einstufung des DOSB als Individualsport als auch der sportliche und breitensportliche Auftrag unseres Vereines machte nach einer dreistündigen Diskussion den Weg frei: „Es ist fantastisch: unser Boulodrome inklusive dem Schlossgarten wird in dieser recht schwierigen Zeit zum zertifizierten Leistungssportzentrum auserwählt, das wird uns einen enormen sportlichen Schub verleiten“ sagt Vizepräsident Stefan Bonifer, der für den CdP federführend die Verhandlungen führte. 

Der Vorstand muss nun bis nach Ostern – danach soll in Dieburg die heiße Phase der möglichen Öffnungsschritte beginnen - zahlreiche notwendige Vorkehrungen treffen. Zugangskontrollen am Schloßgarten, die Kennzeichnung der Spielflächen, die Installation der Kontaktnachverfolgungs-App LUCA die sowie Aufstellung von Desinfektionsmittelspendern an jedem siebten Baum der Hauptallee sind feste Bestandteile des notwendige Hygienekonzepts.

Weiterhin ist geplant, hinter dem Drehkreuz am Sportplatz ein Testzentrum einzurichten, spätestens nach einer gemütlichen "Im-Uhrzeigersinn-Runde" auf der im Jahr 2019 neu angelegten Laufbahn sollte dann das Ergebnis vorliegen und man kann anschließend – bei negativem Testergebnis - sowohl auf dem Boulodrome als auch auf der Hauptallee und vor dem Trapezteich maskenfrei die Kugeln werfen – auch in den bislang untersagten Formationen Doublette und Triplette.

Möglich wird das durch einen entsprechenden Stempel in der Spieler-Lizenz auf der 2021er Marke – wer nicht im Besitz einer Pétanque-Lizenz ist, kann für rund 8 EUR eine Tagesersatzlizenz erwerben. "Dieburg als Modellkommune und der CdP als aufstrebender Sportverein sind für ein zertifiziertes Leistungssportzentrum ideal geeignet. Die Stadt ist nicht zu groß und nicht zu klein, hat eine sehr zentrale Funktion in der Region LaDaDi, eine gut funktionierende Fußgängerzone mit vielen kleinen, inhabergeführten Geschäften und Gastronomiebetrieben sowie ein sehr gut vernetztes Vereinswesen.“, kommentiert auch der Landtagsabgeordnete und hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz die Entscheidung.

Der Vorsitzende des CdP Dieburg, Achim Weißbäcker, lobte Bonifer für dessen unermüdliches Engagement in diesem Zusammenhang und betonte, dass es die absolut richtige Entscheidung gewesen sei, seinen "Vize" im August mit dem Ehrentitel "Corona-Held des CdP Dieburg" auszustatten. Diesem Titel habe - der in Boulekreisen besser unter dem Namen "Boni" bekannte - Bonifer einmal mehr alle Ehre gemacht. Der Vorsitzende sieht den Verein, nicht zuletzt durch diese Maßnahme, der zum Jahreswechsel erstmals eine dreistellige Zahl von Mitgliedern in seinen Reihen hatte, auf gutem Wege in die - wie er sich ausdrückte - "Vierstelligkeit"

Das Projekt ist vorerst nur Spielern aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg (ohne Stadt Darmstadt) vorbehalten und soll bis maximal zum 1. Mai laufen. Man hoffe, "Beispiel geben zu können und ein bisschen Hoffnung zu vermitteln", sagten Bürgermeister Haus und Vizepräsident Bonifer. Weitere Informationen gibt es beim heutigen Pressetermin vor dem Trapezteich, 15.30 Uhr (die gültige Masken- und Abstandspflicht ist zu beachten).